Woche des Ehrenamts

Das Ehrenamt bewegt Deutschland, das beweist ein Blick in die Statistik: Rund 31 Millionen, also mehr als jeder Dritte, sind ehrenamtlich engagiert. Aber eine Veränderung ist spürbar, weniger Zeit, fehlender Nachwuchs und knappe Kassen machen den Freiwilligen oft zu schaffen.

Auf diese Veränderungen muss die Politik reagieren, und zwar jetzt. Ich bin selbst ehrenamtlich tätig und setze mich seit Langem für das Ehrenamt als zentrale Säule in unserer Gesellschaft ein. Dieses Thema habe ich auch nach Berlin getragen, denn ich möchte Veränderungen erreichen, die bei den Helfern vor Ort spürbar werden.

Daher startete ich auch mit der „Woche des Ehrenamts“ offiziell in meinen Wahlkampf. Ich traf eine Woche lang Ehrenamtliche da, wo sie mit vollem Einsatz Gutes tun.

Von Montag, dem 07. August bis Sonntag, den 13. August besuchte ich Freiwillige im Landkreis Oldenburg, in Delmenhorst und der Wesermarsch.

Mich interessierte dabei unter anderem:

  • “Fehlen Helfer?”
  • “Ärgern die bürokratischen Auflagen?”
  • “Kann man Ehrenamtliche durch bessere Vernetzung entlasten?”

Mit geht es darum, konkret Abhilfe zu schaffen.

Der offizielle Auftakt erfolgte mit einer großen,  öffentlichen Gesprächsrunde am Montag, 07. August, im Hotel Landidyll Backenköhler in Stenum unter dem Titel „Unser Ehrenamt – Bedeutung, Vielfalt und Förderung“ mit dem Vorsitzenden der CDU/CSU Bundestagsfraktion Volker Kauder als Gast.

Zusammen mit Gästen aus der Wesermarsch, Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg sprach Kauder über die Herausforderungen für freiwilliges Engagement.

Mit dabei auf dem Podium waren z.B. Vertreter der freiwilligen Feuerwehren, der Tafeln, Landfrauen und der Integrationsarbeit.

Freitag, 01. März 2019

Geniale Idee, die Alarmmutttis aus Hude, den Nachwuchs der Feuerwehrkameraden beim Einsatz hüten. Tausend Dank! #fueruns #ehrenamt #feuerwehrHeute Abend habe ich gemeinsam mit meiner Kollegin Astrid Grotelüschen MdB die Gewinner des Förderpreises „Helfende Hand“ getroffen: die Alarm-Muttis aus Hude. Um was geht’s: die Alarm-Muttis kümmern sich während der Einsatzzeit um die Kinder der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hude. Sie helfen so aktiv Ehrenamt und Familie zu verbinden. Großartig!! Vielen Dank für euer Engagement!! CD ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Geniale Idee, die Alarmmutttis aus Hude, den Nachwuchs der Feuerwehrkameraden beim Einsatz hüten. Tausend Dank! #fueruns #ehrenamt #feuerwehrImage attachment

Mittwoch, 27. Februar 2019

Betreuungsvereine unterstützen Menschen, die aufgrund von Krankheit, Behinderung oder Alter ihre Angelegenheiten nicht mehr selber regeln können. Ein wertvolles Engagement, dass in Delmenhorst von 4 Hauptamtlichen und weit über 100 Ehrenamtlichen geleistet wird. Ich habe heute stellvertretend Herr Bleydorn als Geschäftführer und Herrn Pleus als Vorstandsmitglied stellvertretende „Danke“ gesagt und zugesagt mich weiterhin u.a. für eine Erhöhung der Vergütungssätze einzusetzen. Der Referentenentwurf stimmt mich zuversichtlich, dass sie endlich kommt. Ich bleibe dran! #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Betreuungsvereine unterstützen Menschen, die aufgrund von Krankheit, Behinderung oder Alter ihre Angelegenheiten nicht mehr selber regeln können. Ein wertvolles Engagement, dass in Delmenhorst von 4 Hauptamtlichen und weit über 100 Ehrenamtlichen geleistet wird. Ich habe heute stellvertretend Herr Bleydorn als Geschäftführer und Herrn Pleus als Vorstandsmitglied stellvertretende „Danke“ gesagt und zugesagt mich weiterhin u.a. für eine Erhöhung der Vergütungssätze einzusetzen. Der Referentenentwurf stimmt mich zuversichtlich, dass sie endlich kommt. Ich bleibe dran! #fueruns

 

Auf Facebook kommentieren

Liebe Abgeordnete offensichtlich kennen Sie nicht die beim Bundestag vorliegende petition die gerade die Vereine besonders beleuchtet. Da Es sich um Steuergelder handelt sollten auch reale Kontrollen erfolgen und nicht freifahrtscheine mit angeblicher ueberbelastung. Die freien berufsbetreuer sind überlastet die Angestellten Betreuer der Vereine nicht denn sie arbeiten nach demTVOED max39std pro woche

Hauptamtliche heißen berufsbetreuer und Vereinsbetreuer Kriegen Gehalt

Samstag, 23. Februar 2019

Neugierig, wer wohl in diesem Jahr von der NWZ zum Menschen des Jahres ausgezeichnet wird, dass waren mit mir gemeinsam 160 Gäste im Güterschuppen des Theaters Fatale in Nordenham. Gratulieren durfte ich Annemarie Hadeler, Vorsitzende des SV Nordenham und Albert Mumme, Vorsitzender des Senioren - und Behindertenrates der Stadt. Herzlichen Dank, auch an alle Vorgeschlagenen, für soviel Menschlichkeit und ehrenamtliches Engaement! #fueruns mit Günter und Karin Toenjes ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Freitag, 08. Februar 2019

Gratuliere! Ein rund um gelungener Neujahrsempfang in der Gemeinde Stadtland: Rück-und Ausblick des Bürgermeisters, handgemachte Musik von Stufe 3, gute Gespräche, die verdiente Auszeichnung der Helfer, die einen Brand im Kälberstall löschten und als Höhepunkt die Wahl der beiden Menschen des Jahres in Stadtland: Mukkel alias Edelgard und Günther Sommer. #fueruns #ehrenamt ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Gratuliere! Ein rund um gelungener Neujahrsempfang in der Gemeinde Stadtland: Rück-und Ausblick des Bürgermeisters, handgemachte Musik von Stufe 3, gute Gespräche, die verdiente Auszeichnung der Helfer, die einen Brand im Kälberstall löschten und als Höhepunkt die Wahl der beiden Menschen des Jahres in Stadtland: Mukkel alias Edelgard und Günther Sommer. #fueruns #ehrenamtImage attachmentImage attachment

Donnerstag, 07. Februar 2019

Gelungener Start ins politische 2019, der Neujahrsempfang der CDU Delmenhorst in der gut gefüllten Markthalle. Erstmals unter der Leitung des neuen Kreisvorsitzenden Bastian Ernst, zusammen mit einem gut aufgelegten Festredner Dr. Bernd Althusmann, flotten Liedern und vielen Gästen aus Politik, Ehrenamt und Verbänden. Schön wars! #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Schöner Abend und Danke für Deine Teilnahme 🙂

Samstag, 26. Januar 2019

„Danke sagen“ für viel ehrenamtliches Engagement und Leidenschaft für den Schiesssport, das stand heute bei meinem Besuch der Jahreshauptversammlung des Schützenbundes Wesermarsch in Elsfleth Neuenbrok im Vordergrund. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister, Volker Osterloh, verfolgten wir zahlreiche Ehrungen, die Einsetzung des Königshauses und die Neuwahlen zum Vorstand unter der kompeten Leitung vom Vorsitzenden Henning Belitz. #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Beeindruckt, bin ich über das ehrenamtliches Engagement von Katharina Norpoth. Die junge Frau ist Bundesvorsitzende des BDKJ ( Bund der Deutschen Katholischen Jugend) und besuchte mich in meinem Berliner Büro zu einem Gespräch über aktuelle Themen wie digitale Mündigkeit, Organspende und Ehrenamt. Ein interessantes Gespräch, das wir sicherlich einmal wiederholen werden. Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Beeindruckt, bin ich über das ehrenamtliches Engagement von Katharina Norpoth. Die junge Frau ist Bundesvorsitzende des BDKJ ( Bund der Deutschen Katholischen Jugend) und besuchte mich in meinem Berliner Büro zu einem Gespräch über aktuelle Themen wie digitale Mündigkeit, Organspende und Ehrenamt. Ein interessantes Gespräch, das wir sicherlich einmal wiederholen werden. Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) #fueruns

 

Auf Facebook kommentieren

Was es alles gibt 🧐

Hallo. Bitte nochmal durchlesen und „Katholisuchen“ finden😉

Mittwoch, 05. Dezember 2018

Tag des Ehrenamtes! Unverzichtbar ist das Engagement unserer vielen Ehrenamtlichen. Für mich immer wieder Grund genug, nicht nur bei meinen Besuchen im Wahlkreis, sondern auch heute „Danke schön“ zu sagen. Zum Beispiel bei der Vorsitzenden des Delmenhorster Turnvereins, Kerstin Frohburg und allen Übungsleitern. Beeindruckt hat mich auch die Ju-Jutsu Gruppe mit Trainer Reiner Sonntag. #ehrenamt #dtv #fueruns #vereinshelden ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Tag des Ehrenamtes! Unverzichtbar ist das Engagement unserer vielen Ehrenamtlichen. Für mich immer wieder Grund genug, nicht nur bei meinen Besuchen im Wahlkreis, sondern auch heute „Danke schön“ zu sagen. Zum Beispiel bei der Vorsitzenden des Delmenhorster Turnvereins, Kerstin Frohburg und allen Übungsleitern. Beeindruckt hat mich auch die Ju-Jutsu Gruppe mit Trainer Reiner Sonntag. #ehrenamt #dtv #fueruns #vereinshelden

Sonntag, 11. November 2018

Lack-und Sportschuhe sind beim Jahresempfang der Sportregion Delmenhorst- Landkreis Oldenburg in Wardenburg anzutreffen. Mit einem Programm rund um das Thema Ehrenamt begeisterten die Redner, der alte und neue Vorsitzende, die Sportjugend und Showact Sinatra. #fueruns Lars Reckermann Jörg Skatulla Sportregion Delmenhorst Oldenburg Land #ehrenamt ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Samstag, 13. Oktober 2018

A,E,I,O,U .....Du gehörst dazu🎶, mit diesem fröhlichen Lied bin ich heute zum Abschlussfest des einwöchigen Sprachcamps im RUZ Hollen begrüßt worden. 24 Schüler zwischen 6-9 Jahren, aus 4 Nationen, haben ihre Deutschkenntnisse verbessert und viel Spass dabei gehabt. Möglich wurde das Projekt durch Bundesmittel aus dem 500 Landinitiativen Programm, der Bürgerstiftung Ganderkesee, dem RUZ Hollen und vielen, vielen Ehrenamtlichen. Danke! #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Samstag, 22. September 2018

Dank VerA haben Jan Niklas Rolfes und Wajih Altouma, trotz unterschiedlicher Probleme, ihre Lehre erfolgreich beendet. Hinter diesem, vom Bund geförderten Programm steht ein klasse Projekt! Mit sogenannten Senior-Experten, die die Jugendlichen im Tandem, mit Wissen und Lebenserfahrung begleiten, wird der Abbruch der Lehre bei Auszubildenden verhindert und das mit bundesweit 80 % Erfolgsquote! Auch in meinem Wahlkreis ist das Netzwerk, dass von Josef Stukenborg geleitet wird, ehrenamtlich! und kostenlos! aktiv. Ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung.
PS. Wer helfen will oder Hilfe braucht, wendet sich an Herrn Stukenborg oder zentral an VerA in Bonn www.vera.ses-bonn.de #fueruns
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Dank VerA haben Jan Niklas Rolfes und Wajih Altouma, trotz unterschiedlicher Probleme, ihre Lehre erfolgreich  beendet. Hinter diesem, vom Bund geförderten Programm steht ein klasse Projekt! Mit sogenannten Senior-Experten, die die Jugendlichen im Tandem, mit Wissen und Lebenserfahrung begleiten, wird der Abbruch der Lehre bei Auszubildenden verhindert und das mit bundesweit 80 % Erfolgsquote! Auch in meinem Wahlkreis ist das Netzwerk, dass von Josef Stukenborg geleitet wird, ehrenamtlich! und kostenlos! aktiv. Ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung. 
PS. Wer helfen will oder Hilfe braucht, wendet sich an Herrn Stukenborg oder zentral an VerA in Bonn www.vera.ses-bonn.de #fuerunsImage attachmentImage attachment
Weitere Einträge anzeigen